Freitag, 18. November 2016

Zu arm zu bloggen

Die anfängliche Aufgeregtheit um die Erbschaft hat sich gelegt.
Ich wusste damals nicht, wohin mit meinen Gedanken und Emotionen diesbezüglich.
Was liegt da näher, als sowas in einem Blog herauszulassen :-)

Wenn ich nun Weltenbummlerin wäre oder ein Mann, dann könnte ich jetzt hier Geschichten schreiben über New York, Rio, Tokio und Koks, Nutten und Porsches.

Alles geht seinen Weg wie immer.
Ich gehe weiter arbeiten; habe meinem Chef nicht vor die Füße gerotzt. Warum auch, der ist echt nett.
Einen Schuhschrank habe ich mir gekauft und der Lilun feiert demnächst seinen Kindergeburtstag in einer Ritterburg samt "Wir basteln uns ein Holzschild".
Und Mutter habe ich versprochen, ich fahre mit ihr zum Christkindlsmarkt in Nürnberg.
Aufregend, was?
Nö.

Ein Blog muss Interessantes bieten, Fesselndes, Aufregendes, Unanständiges.
Aber 500.000 minus 128.000 € Erbschaftssteuer sind tatsächlich zu wenig, um einen Blog zu befeuern.
Und deshalb habe ich beschlossen, ihn in den nächsten Tagen zu löschen.

Oder wenigstens zu deaktivieren, vielleicht passiert ja noch irgendwas enorm Spannendes :-)

Danke für's Lesen und kommentieren!

Kommentare:

  1. Liebe Ricarda,
    das fände ich zu schade... Wirklich.
    Das Thema ist irre spannend- wer träumt nicht davon, irgendwann reich zu erben und im Lotto zu gewinnen- es macht wirklich Spaß zu lesen, welche Neuigkeiten und Hürden sich daraus ergeben. Einmal träumen ♥
    ich hoffe, du machst weiter.
    Herzlichst,
    Schneeweiß

    PS: Darf ich dich auf meinem neuen Blog verlinken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ich mache weiter. Wenn auch nicht sehr häufig.
      Ich geb mir Mühe :-)
      Und ja, du darfst verlinken. Danke schön!

      Löschen
  2. Ich finde es gut. 370.000 Euro ist nicht wirklich irre viel Geld. Machs dir nett und good bye.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenns Dir zu wenig ist, dann gib mir doch was ab von Deinem größeren Haufen. Würde mir schon reichen...

      Löschen
  3. ohh nein...
    wir wollen doch alle wissen, was du mit dem neuen Reichtum nun machst.
    Jetset-leben? persönlicher Friseur
    neues Auto?

    was machst du jetzt mit der Kohle?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verfressen, glaube ich, es muss ja nicht Kaviar sein, aber "gutes" Essen ist wunderbar.

      Löschen
  4. Kohle hin oder her...
    ...mit Erkennnissen wie "Konsumkater" oder Bemerkungen über den Bofrostmann,der sein Verhalten auf jeden Fall geändert hat....und dem Schluß eben mehr bei Käfer einzukaufen....
    ...möchte ich doch gerne mehr von Dir lesen.

    Muss ja nicht über Geld sein.
    Gold,Perlen,Ländereien geht auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut. Bald ist Weihnachten und der Kleine will ein Pony. Demnächst also hier: Stallgeschichten ;-)

      Löschen
  5. Oh, wie schade... hätte gerne mehr gelesen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,Ricarda, ich lese mich gerade durch deinen Blog, und rege mich über diesen anonymen Blödmann auf ,der immer rumstänkert,boah...
    Respekt für deine vornehme Zurückhaltung!
    LG, Silke

    AntwortenLöschen